Ausstattungen der Baureihen RG und ARG / KI und AKI

 

Rollringgetriebe Baureihe KI und RG

KI 3-15, RG 3/4-15 bis RG 3/4-80 rollringgetriebe-baureihe-ki-rg.png

Rollringgetriebe Baureihe AKI und ARG

Rollringgetriebe Baureihe KI und RG mit Welle, Führungsschienen, Lagerböcken und Endanschlägen. rollringgetriebe-baureihe-aki-arg.png

Ausstattungen

Hinweis: Die für die Rollringgetriebe angegebenen Maße und Daten gelten nur für die Ausstattung MCR bzw. MCR1. Für abweichendeAusstattungen Maßbilder anfordern!

 

Umschaltung

D Wechselnde Drehrichtung

Umschaltung für rechte und linke Wellendrehrichtung.
Ohne Stellglied.
pic1057576082.png

E* Elektromagnetisch

Durch wechselseitige Schaltung von zwei Hubmagneten (Betriebsspannung: 24 V D.C.) erfolgt die Umkehr der Hubrichtung. Kein Mindesthubweg erforderlich.
Achtung: Magneten besitzen 40% Einschaltdauer.
Ein Überschreiten der zulässigen Einschaltdauer ist zu vermeiden. Bei guter Kühlung durch direkten Aufbau auf das Getriebe ist die Einschaltdauer mit Faktor 1,7 zu multiplizieren,also 68%.
Ausstattung E

H Steuerhebel, beidseitig

Verzögerte Umschaltung für einstellbare kurze Verzögerungsstrecken. Wirksam vor und nach dem Umschaltpunkt.
Ausstattung H

K Steuerhebel, einseitig

Verzögerte Umschaltung wie H, jedoch nur vor dem Umschaltpunkt wirksam.
Für RG 15-2 / 20-2 / 30-2 ist diese Funktion nur möglich durch Umbau von H.
Ausstattung K

M Momentumschaltung

Schlagartige selbsttätige Umkehr der Hubrichtung durch einen federbetätigten Umschaltmechanismus.
Mindesthubweg = ca. 1 x Wellendurchmesser.
Ausstattung M

N* Pneumatisch

Durch wechselseitige Schaltung eines doppelt wirkenden Pneumatikzylinders (Betriebsdruck p="6" bar) erfolgt die Umkehr der Hubrichtung. Kein Mindesthubweg erforderlich.
Ausstattung N

V Verzögert

Verzögerte Umschaltung für Verzögerungsstrecken > 15 mm mittels Kurvenschablone und Rollenhebel.
Ausstattung V

*
Bei Umschaltungen E und N ist in Kombination mit den Umschaltungen H, K und V ebenfalls Stillstand (O) möglich. Für diese Umschaltungskombination ist eine Startauslösung (O1) oder (O2) nicht erforderlich, da der Start durch Umsteuerung der Magnete (E) oder des Pneumatik-Zylinders (N) erfolgen kann.

Steigungseinstellung

C Skala

Steigungseinstellung durch Stellknopf (Baureihe KI) oder Zeiger und Rastskala (Baureihe RG). Einstellung erfolgt für beide Hubrichtungen gleichzeitig.
Ausstattung C

S Stellschrauben

Stufenlose Steigungseinstellung getrennt für jede Hubrichtung.
Ausstattung S

Z Schneckentrieb

Stufenlose Steigungseinstellung gleichzeitig für beide Hubrichtungen.
Baureihe RG: Ohne Stellglied, auf Wunsch mit Sterngriff (Ausstattung X).
Baureihe ARG: Mit Stellspindel, Fernbedienung, wahlweise vom linken oder rechten Lagerbock. Auch mit Stellmotor lieferbar (Ausstattung X).
Ausstattung Z

Rollenführung

R

Verdrehsicherung durch seitlich am Gehäuse angebrachte Rollen.
Standardausstattung bei RG 3/4-15 bis RG 3/4-80 und ARG 3/4-15 bis ARG 3/4-40.
Ausstattung R

R1

Verdrehsicherung durch an der Platte angebrachte Rollen.
Standardausstattung bei ARG 3/4-50 bis ARG 3/4-80.
Ausstattung R1

Freischalter

F Mechanisch

Nach Betätigung des Freischalters ist ein freies Verschieben des Rollringgetriebes möglich.
Achtung: Bei vertikalem Einsatz ist vor Betätigung des Freischalters sicherzustellen, daß die Last nicht unkontrolliert absinken kann. Verletzungsgefahr!
Ausstattung F

P Pneumatisch

wie F, jedoch pneumatisch betätigt.
Betriebsdruck p = 6 bar

Hubeinstellung

B Wanderanschlag

Für kontinuierliche positive oder negative Hubveränderung während des Wickelvorganges. Nur mit Freischalter (Ausstattung F) zu empfehlen. Bei vertikalem Einsatz bitten wir um Rücksprache!
Ausstattung B

W Gewindespindel

Fernbedienbare Hubeinstellung durch Gewindespindeln von einem Lagerbock aus. Auch mit Handrad oder Stellmotor lieferbar (Austattung X).
Ausstattung W

Stillstand auf rotierender Welle

O Stillstand

Stillstand des Rollringgetriebes auf rotierender Welle (zulässige Stillstandzeiten auf Anfrage) mit Steigung O. Nur in Kombination mit den Umschaltungen H, K, und V!
Getriebestart O1 oder O2.

O1 Pneumatische Startauslösung

Startauslösung durch einfach wirkenden Pneumatikzylinder (Betriebsdruck p = 6 bar), der den Umschaltmechnismus auslöst.

O2 Magnetische Startauslösung

Startauslösung durch Hubmagneten (Betriebsspannung 24 V D.C.), der den Umschaltmechnismus auslöst.

Lastenschlitten

LZ mit Profilrollen

Zusatzführung zur Aufnahme von Lasten und Kräften.

Kundenspezifische Ausstattungen

X

Adapter (drehmomentfreie Ankoppelung siehe hier (LINK) )
Winkelstütze
Stärkere Führungsschiene
Antriebsmotor
Abstreifer
Sonderlackierung
Korrosionsschutz
Doppelte Wellenlagerung
Sondersteigung
Geräuschgedämpfte Ausführung
Taktsteuerung
usw.

 


Joachim Uhing GmbH & Co. KG
Konrad-Zuse-Ring 20
24220 Flintbek, Germany

Tel. / Phone +49 (0) 4347 906-0
Fax Vertrieb +49 (0) 4347 906-40
Fax Einkauf +49 (0) 4347 906-31

E-mail: sales@uhing.com
Internet: www.uhing.com